Projekte der Schulen

Vorlesen

Tolle Ideen zum Nachmachen!

Die aktiven Schüler*innen, Lehrer*innen und Pädagog*innen setzen sich für einen positiven Klimawechsel an ihren Schulen ein, indem sie mindestens einmal pro Jahr ein Projekt gegen jede Form von Gewalt, Diskriminierung oder Mobbing realisieren.

Durch ihr aktives Handeln stärken sie Demokratie und demokratische Werte, setzen sich für mehr Mitbestimmung von benachteiligten sozialen Gruppen ein und geben ein klares Zeichen dafür, dass Rassismus und Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft nichts zu suchen haben.

In ihrer Arbeit sensibilisieren sie ihr Umfeld beispielsweise für Probleme wie Rassismus, Rechtsextremismus, Ausländerfeindlichkeit und Homophobie, beugen diesen Problemen vor und hinterfragen sie kritisch. Dadurch tragen sie zu Veränderungen von Einstellungen, Wahrnehmung und Verhaltensweisen bei ihren Mitschüler*innen und langfristig zu gesellschaftlichen Veränderungen bei.

Das Projekthandbuch

Das Projekthandbuch ist ein Bericht von Aktivitäten, die in Mittelfranken stattgefunden haben und würdigt das Engagement der Schüler*innen und Pädagog*innen im Netzwerk „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“. Es ist ein ungewöhnlicher Bericht. Es enthält eine Beschreibung der Arbeitsschritte von realisierten Projekten in Mittelfranken im Rahmen von SOR-SMC. Im Handbuch finden sich Tipps, Ratschläge und Hinweise zu Projekten wie z. B. Dauer, benötigte Materialien oder Durchführung. Das Handbuch ermöglicht den Aktiven im Netzwerk und außerhalb des Netzwerks Einblicke in die Projekte anderer Schulen und gibt den Schüler*innen und Lehrer*innen die Möglichkeit neue Ideen für weitere Projekte zu bekommen.

Projekthandbuch 2020

Projekthandbuch 2020

Projekthandbuch 2018

Projekthandbuch 2018

Projekthandbuch 2019

Projekthandbuch 2019