Fachtagung Offene Kinder- und Jugendarbeit

Vorlesen
Vorlesen

OKJA & ökologische Nachhaltigkeit. Fachtagung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.

„SKOLSTREJK FÖR KLIMATET“ – Unser Klima, Ökologie und Nachhaltigkeit - eine globale soziale Bewegung ausgehend von Schülern und Studierenden zeigt, was Kinder- und Jugendliche derzeit beschäftigt.

Am Dienstag den 27.04.2021 findet die Fachtagung für Mitarbeiter*innen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit statt. Die Tagung bietet pädagogischen Fachkräften die Möglichkeit ihre tägliche Arbeit und pädagogischen Praxis mit Fragen der ökologischen Nachhaltigkeit zusammenzudenken, denn durch ihre Nähe an der Lebenswelten der Kinder- und Jugendlichen und ihre Möglichkeit Fragen des Lebensstils, der Nachhaltigkeitsbildung und Werteerziehung für Natur und Umwelt, ist ihr eine besondere gesellschaftliche Rolle beizumessen. Außerdem wird es Raum für Austausch unter den Fachkräften geben.

Die Tagung wird aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wie viele andere Präsenzveranstaltungen des Bezirksjugendrings in den digitalen Raum verlagert. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Fachtaggung vor ihrem Rechner mitzuverfolgen und über das Programm aktiv daran teilzunehmen.

 

 

20210315_Flyer_oekologische_Nachhaltigkeit.jpg

Die Programmpunkte in der Übersicht:


ab 9.00 Uhr Ankommen im „digitalen Raum“
9.15 Uhr Begrüßung
9.30 Uhr Hauptreferat
10.30 Uhr Friday for Future
10.50 Uhr Pause
11.00 Uhr Arbeitsgruppen Runde 1
12.30 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Berichte BJR, BezJR, Burg Hoheneck
14.30 Uhr Pause
14.45 Uhr Arbeitsgruppen Runde 2
16.15 Uhr Ausblick, Auswertung
16.45Uhr Ende

Veranstaltungsort :


Es handelt sich um eine Online-Veranstaltung, die über das Programm ZOOM durchgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt "Zur Technik".


Veranstaltungsdatum:


Dienstag, 27.04.2021 09:00- 16:45 Uhr



Zur Technik:


Für die Online-Tagung greifen wir auf das Programm Zoom zurück. Mit diesem Programm kann die gesamte Tagung am Computer oder Smartphone verfolgt werden. Über die Chat-Funktion sowie die Nut-zung eines Mikrofons haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen direkt an die Referent*innen zu übermitteln und sich mit anderen Teilnehmer*innen auszutauschen. Das Programm können Sie für Ihr Smartphone im jeweiligen Appstore (Android und Apple) herunterladen, den Client für Windows und Mac finden Sie hier. Sollten Sie eine Installation nicht wünschen, so kann die Online-Tagung auch via Browser (Chrome und Microsoft Edge) verfolgt werden, Sie können dann möglicherweise nicht die volle Funktionalität des Programms nutzen.

Weitere Informationen erhalten Sie mit der Bestätigungsmail, in welcher Sie auch den Link zur Teilnahme finden. Um einen ersten Test Ihres Computer oder Mac-Systems durchzuführen, können Sie diesem Link folgen.

 

Hauptreferat - "OKJA & ökologische Nachhaltigkeit - Konzepte Nachhaltiger Programme in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit"

Julia Traxel, Dipl.-Biol. und Beauftragte für Nachhaltigkeit und BNE im KJR München Stadt, stellt verschiede Konzepte Nachhaltiger Programme in der OKJA in München vor. Von Ernährung über Energiesparen bis zur Beschaffung gibt es viele Wege und Ideen aktiv zu werden. Mit vielen Praxisbeispielen, die auch Kids und Teens begeistern, kann Schritt für Schritt mit den Jugendlichen eine Welt für ihre Zukunft mitgestaltet werden. Wir werden zahlreiche Anregungen sammeln und besprechen, so dass alle Einrichtungen Möglichkeiten finden, dieses wichtige Thema zu vertiefen.

Julia Traxel , Dipl.-Biol. Und Beauftragte für Nachhaltigkeit Referentin, BNE und KJR München Stadt

 

 

 

 


Die Teilnahme an der Online-Tagung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

 

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, bitte schnell, spätestens aber bis 21.04.2021 online anmelden.

Sollte die Tagung ausgebucht sein, benachrichtigen wir Sie.

Arbeitsgruppen—bitte zwei auswählen

AG 1: Ökologische Nachhaltigkeit bei Kindern und Jugendlichen

Nichts scheint heute aktueller als die Frage nach einem nachhaltigen Lebensstil, damit auch zukünftige Generationen nach Ihren Bedürfnissen leben können. Doch was bedeutet ökologische Nachhaltigkeit und lebten Oma und Opa früher nachhaltiger und naturverbundener als die Enkelkinder heute? Welche Möglichkeiten haben Kinder und Jugendliche heute ihren Alltag ökologisch verträglich zu gestalten und wollen sie überhaupt nachhaltig leben? All dem gehen wir zusammen mit ihnen in diesem Workshop nach und geben pädagogische Beispiele aus der praktischen Kinder- und Jugendarbeit.

Susanne Rigò & Dr. Felicitas Demann, Mitarbeiter*innen der LBV Umweltstation Rothsee

AG 2: Wie nachhaltig sind wir schon und können wir noch werden? – Erfahrungsbericht des Kreisjugendrings Nürnberg-Stadt und Austauschmöglichkeit

Welche ersten Schritte können gegangen werden, um die eigene Arbeit nachhaltiger zu gestalten? Mit dieser Frage haben sich die Mitarbeitenden des Kreisjugendrings Nürnberg-Stadt auseinandergesetzt. Die damit verbundenen Überlegungen und die Herangehensweise des KJR, um das Thema „Nachhaltigkeit“ in den Einrichtungen stärker in den Fokus zu nehmen, sind ein Teil dieses Workshops. Darüber hinaus steht der Austausch über eigene Erfahrungen sowie Tipps im Bereich „nachhaltiges Arbeiten“ im Mittelpunkt, um voneinander zu lernen.

Kristin Bialas, Sozialpädagogin und pädagogische Mitarbeiterin der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck

AG 3: Nachhaltigkeit in der pädagogischen Praxis

Nachhaltigkeit - ein sperriger Begriff, vor allem für Kinder und Jugendliche. Was sich dahinter verbirgt, wie man das Thema spielerisch und einfühlsam mit Gruppen angehen und umsetzen kann, wird in diesem Workshop vorgestellt und gemeinsam an einigen Übungen erprobt. Im Mittelpunkt steht dabei das Motto: "Was ich selbst kenne und begreife, schütze und bewahre ich auch" - und ganz in diesem Sinne werden niedrigschwellige Übungen für den Einstieg vorgestellt: Bewusstseinsübungen in der Natur, Kooperationsübungen sowie Spiele zum Thema "Und was geht mich das an?".

Steffi Haagen; ist zertifizierte Umweltpädagogin und arbeitet seit mehreren Jahren in der Pazfik-Infostelle, wo das Thema Nachhaltigkeit vor allem am Beispiel des Klimawandels ihr täglich Arbeits-Brot ist.

 

 

Anmeldung

Einwilligung Bild und Ton

Bei dieser Veranstaltung können Bild-, Ton- und Filmaufnahmen entstehen, die vom Bezirksjugendring gespeichert und veröffentlicht werden bzw. an die Presse weitergegeben werden.
Diese Einverständniserklärung ist freiwillig und kann gegenüber dem Bezirksjugendring jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Sind die Aufnahmen im Internet verfügbar, erfolgt die Entfernung, soweit dies dem Bezirksjugendring Mittelfranken möglich ist.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass Bild-, Ton- und Filmaufnahmen von mir bzw. meinem Kind gemacht werden, die zur Dokumentation der Maßnahme und der Bewerbung von Angeboten der Jugendhilfe geeignet sind und ganz oder in bearbeiteten Ausschnitten in eigenen oder fremden Publikationen veröffentlicht werden.