Projekt Grenzenlos!

Vorlesen

Der Bezirksjugendring Mittelfranken führt in den Jahren 2016 bis 2019 das Projekt „Grenzenlos! Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit in Mittelfranken“ durch. Das Projekt wird von der Aktion Mensch gefördert.

Grenzenlos! Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit in Mittelfranken

Inklusion will Barrieren abschaffen. Barrieren im Kopf, Barrieren in der Umwelt und Barrieren im Handeln. Es bedeutet, Angebote und Strukturen von vorneherein so zu denken, dass alle Kinder und Jugendlichen teilhaben können. Sie geht nicht von einem fertigen Konzept aus sondern beschreibt einen selbstreflexiven Weg – ein Umdenken. Der Bezirksjugendring Mittelfranken möchte mit dem von der Aktion Mensch geförderten Projekt Grenzenlos! Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit in Mittelfranken eine Innovation in der strategischen und operativen Ausrichtung der Kinder- und Jugendarbeit in Mittelfranken setzen.

20160407_Logo_Grenzenlos_Untertitel_color.png

Mit „Grenzenlos!“ soll Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit auf verschiedenen Ebenen vorangetrieben werden. Deshalb besteht das Projekt aus drei Modulen, die unterschiedliche Zielgruppen ansprechen und miteinander verschränkt sind.

Modul 1: Netzwerken

Zielgruppe: Akteur*innen der Kinder- und Jugendarbeit, Initiativen, Beratungsstellen der Behindertenhilfe sowie Akteur*innen der offenen Behindertenarbeit in Mittelfranken.

Aufgaben des Netzwerks

  • bestehende Konzepte überprüfen und in Richtung Inklusion weiterentwickeln
  • kontinuierlich Maßnahmen, Ziele und Strategien von inklusiven Praxisansätzen entwickeln
  • vorhandene Angebote abstimmen und vernetzen
  • der Bekanntheitsgrad von inklusiven Angeboten erhöhen
  • gemeinsame Qualifizierungs- und Informationsbedarfe für Arbeitshilfen ermitteln
  • direkte und langfristige Kooperationen planen

Modul 2: Workshopbereich: VERmischen! inklusiv

Zielgruppe: Kinder- und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung

Der Arbeitsbereich ist mit den Kinder- und Jugendkulturtagen mischen! verschränkt. In den drei Projektjahren finden 29 inklusive Workshops in ganz Mittelfranken im Rahmen von VERmischen! statt. In diesem Rahmen kooperieren Kinder- und Jugendgruppen mit und ohne Beeinträchtigung. Die Mischung von Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen Lebenswelten wird neue Lernfelder schaffen. Grundlage der Workshops ist eine Zusammenarbeit verschiedener lokaler Akteur*innen. Die Ergebnisse der Workshops werden im Rahmen von ABmischen! präsentiert.

Modul 3: Arbeitshilfen für inklusive Kinder- und Jugendarbeit

Zielgruppe: Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter*innen der Jugendarbeit in Mittelfranken

Es werden Arbeitshilfen für die Umsetzung inklusiver Angebote oder inklusiver Strukturen erarbeitet. Dabei geht es um die Weitergabe von Informationen und Hintergrundwissen, das Entwickeln von Qualitätsstandards und Anleitungen zur Umsetzung inklusiver Praxisansätze sowie um die Ausweitung der gesellschaftlichen und kulturellen Teilhabe von jungen Menschen mit Beeinträchtigung.

Veranstaltungen

Bezirksjugendring Mittelfranken17.10.2018
15:00 bis 17:30 Uhr

Netzwerktreffen Grenzenlos!

Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit in Mittelfranken

Mehr erfahren