Netzwerktreffen

Vorlesen

 

Ziele der Netzwerktreffen

  • Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung verbessern
  • Sensibilisierung für Inklusion
  • Zu einem offenen und positiven gesellschaftlichen Klima beitragen
    • Barrieren im Kopf überwinden
    • Barrieren in der Umwelt abschaffen
    • Barrieren im Handeln vermeiden
  •  Kinder- und Jugendarbeit in Mittelfranken hinsichtlich eines inklusiven Denkens weiterentwickeln und Inklusion als Querschnittsthema in den Strukturen der Jugendarbeit etablieren

 

Zielgruppe

Die Netzwerktreffen richten sich an hauptberufliche und ehrenamtliche Akteur*innen

  • hauptberufliche und ehrenamtliche Akteur*innen der Kinder- und Jugendarbeit
  • hauptberufliche und ehrenamtliche Akteur*innen von Initiativen, Beratungsstellen der Behindertenhilfe
  • hauptberufliche und ehrenamtliche Akteur*innen der offenen Behindertenarbeit
  • die Politik
  • Interessierte

Die Netzwerktreffen

Seit Projektstart 2016 gibt es jährlich zwei Netzwerktreffen, bei denen unterschiedlichs­te Partner*innen aus der Kinder- und Jugend­arbeit, der Behindertenhilfe und der Politik in Mittelfranken zusammenkommen. Die Netzwerktreffen werden von einer Steuerungsgruppe bestehend aus 5 Akteur*innen der Kinder- und Jugendarbeit und der Behindertenhilfe vor- und nachbereitet. Bei den Netzwerktreffen steht der vor allem ein Austausch über aktuelle und wichtige Fragstel­lungen und Themen bezüglich Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit im Vordergrund. Die gemein­same Vernetzung ermöglicht eine gegensei­tige Unterstützung und die Teilnehmer*innen konnten und können bei ihren eigenen Planun­gen auch über die Netzwerktreffen hinaus auf das Wissen und die Erfahrungen der anderen Netzwerkmitglieder zurückgreifen und davon profitieren. Es ist immer Raum für Fragen und Einschätzungen, die mit Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit einhergehen. Die Netzwerktreffen finden vorrangig in barrierearmen Räumlichkeiten statt. Die Einrichtungen haben hier die Möglichkeit ihre inklusive Kinder- und Jugendarbeit vorzustellen.

Neben dem Austausch beschäftigte sich das Netzwerk bisher mit unterschiedlichsten Themen, wie beispielsweise:

  • Gegenseitiges Kennenlernen der Strukturen
  • Finanzierungsmöglichkeiten für inklusive Jugendarbeit
  • Vorstellung verschiedener inklusiver Projekte, Angebote und Einrichtungen
  • Kommunikation für alle – Leichte Sprache und Unterstützte Kommunikation
  • Begleitete Beteiligungsprojekte
  • Juleica-Ausbildung
  • Ausschreibung und Anmeldeverfahren bei Veranstaltungen
  • Barrierearme Werbung – aber wie?
  • Alter vs. Entwicklung bei der Gruppenzusammensetzung
  • Häuser und Räumlichkeiten für Veranstaltungen

Unterlagen zu den Netzwerktreffen Grenzenlos!

4. Netzwerktreffen 09.11.2017

5. Netzwerkstreffen 17.10.2018

6. Netzwerktreffen 05.02.2019