Aus der Praxis für die Praxis

Vorlesen

Mit dieser Fachtagung wollen wir einen praktischen Input geben der sich am Alltag vieler Mitarbeiter*innen der OKJA orientiert. Exemplarisch haben wir uns vier große Themenfelder herausgesucht, mit denen man in seinem beruflichen Alltag häufig zu tun hat.

Geplanter Tagesablauf:

9.30
Begrüßung und Warm up

10.00-12.00
Arbeitsgruppen Runde 1

AG 1: Drittmittel für Projekte der Jugendarbeit

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für Projekte der Jugendarbeit, in Bayern, Deutschland und international.

Eine Übersicht über unterschiedliche Förderungen soll der Workshop am Fachtag geben und vor allem niederschwellige, praxisorientierte Informationen und Möglichkeiten bieten.

Als Referentin für Drittmittel beim Bayerischen Jugendring informiere, unterstütze und berate ich Jugendorganisationen in Bayern bei der Suche und Beantragung von eigenen Projekten.

Beim Fachtag sollen Fördermöglichkeiten u.a. auch für die Themen Jugendkultur, Integration und Europa vorgestellt werden. Eigenen Erfahrungen und Kenntnisse können kollegial ausgetauscht werden und Fördermöglichkeiten für eigene Projekte vorgestellt werden. Welche Möglichkeiten und Besonderheiten dabei für öffentliche Träger bestehen, sollen dabei besonders im Fokus stehen.

Mit Astrid Weber, Referentin für Drittmittel beim Bayerischen Jugendring


AG 2: Interkulturelles Training

Das tägliche Zusammenleben und unser gesellschaftliches Miteinander sind geprägt von interkultureller Vielfalt. Interkulturelle Kompetenz sensibilisiert für Kommunikationsprobleme kultureller Art, hilft Vorurteile abzubauen und eigene Verhaltensweisen und Einstellungen kritisch zu  hinterfragen, denn ein reflektierter Umgang mit „Anderen“ ist ein erster Schritt für gegenseitiges Verstehen.

Mit Hilfe von interaktiven Übungen soll die eigene interkulturelle Kompetenz erweitert werden. Besonderer Schwerpunkt liegt auf den Themen Kennenlernen, Vorurteile, Identität & Herkunft sowie Integration & Ausgrenzung.

Mit Heinz-Claude Aemmer und NN, Xenos Verein zur Förderung der interkulturellen Kommunikation und Engagement gegen Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus

AG 3: Veranstaltungsorganisation in der Offenen Jugendarbeit

Vom Sommerfest bis zum zweitägigen Musikfestival – in der Offenen Jugendarbeit begegnen Mitarbeiter*innen immer wieder den Herausforderungen der Veranstaltungsorganisation. Wo muss ich meine Veranstaltung anmelden, welcher GEMA Tarif ist der Richtige, was ist eigentlich die KSK und wie sieht es überhaupt mit Flucht/- und Rettungswegen aus, ab wann bin ich an die Versammlungsstätten-verordnung gebunden? Wir organisiere ich Konzerte mit regionalen Nachwuchsbands sinnvoll, welche Verträge mache ich mit Künstler*innen am besten und welche Werbestrategien sind für meine Veranstaltung sinnvoll?

Mit Sarah Lohr und Chris Hielscher, Luise – The Cultfactory, Nürnberg

AG 4: Best Practice – ein Erfahrungsaustausch

Eure Beispiele zu Themen wie:

  • Umgang mit informellen Treffpunkten/kritischen Situationen
  • Angebote in den Ferien
  • Inklusive/integrative Angebote
  • Und zu allem was für euch wichtig ist

Moderation: Simon Haagen, Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck

12.00 Mittagspause

13.00 bis 14.15 Berichte BJR, BezJR, Sprecher*innen der OKJA

14.15 bis 14.30 Kaffeepause und Raumwechsel

14.30 bis 16.30

Arbeitsgruppen Runde 2

16.30 bis 17.00
Ausblick, Auswertung

17.00
ENDE

Anmeldung zur Fachtagung

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, bitte schnell, spätestens aber bis 09.11.17  online anmelden! Sollte die Tagung ausgebucht sein, benachrichtigen wir Sie.

So wird Ihre Anmeldung wirksam:
1) Bitte überweisen Sie die Gebühr in Höhe von 15 € unter Angabe des Stichworts „OKJA“ und Ihres Namens bis zum 09.11.17 auf das Konto: IBAN: DE21 7605 0101 0001 4469 93.

2) Nach Eingang der Teilnahmegebühr erhalten Sie eine Anmeldebestätigung an die u.g. Mailadresse. Ohne Anmeldebestätigung ist die Teilnahme nicht möglich.

3) Bei der Tagung erhalten Sie eine Quittung und
eine Teilnahmebestätigung.

Absagen: Nach wirksamer Anmeldung fällt bei unentschuldigter Nichtteilnahme bzw. Entschuldigung später als 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn eine Ausfallgebühr in Höhe der Teilnahmegebühr an.

Bei dieser Veranstaltung können Bild-, Ton- und Filmaufnahmen entstehen, die vom Bezirksjugendring gespeichert und veröffentlicht werden. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung dieser Aufnahmen zu.

Anmeldung